Aquatische Körperarbeit

Völlig schwerelos im warmen Wasser

Beim Wassershiatsu (WATSU) werden Sie im körperwarmen Wasser (35 °C) buchstäblich auf Händen getragen, bewegt, gedehnt und massiert. Die Schwerelosigkeit im Wasser, die wohltuende Wärme und die sanften Dehnungen und Massagen bewirken eine einzigartige Tiefenentspannung, die nicht nur die Muskeln, sondern auch nachhaltig auf das Nervensystem wirkt.

Wassertanzen (WATA) ist eine dynamische und spielerische Technik, bei der sich Über- und Unterwassersequenzen rhythmisch abwechseln. Dehnungen, Delphinbewegungen und schlangenförmige Rhythmen befreien auf körperlicher Ebene und führen zu Momenten von tiefster Enspannung und Stille.

AquaRelax ist eine für Einsteiger geeignete Methode. Der/die Partner:in wird dabei mit Auftriebshilfen auf das Wasser gelegt, der/die andere hat dadurch zwei freie Hände und kann seine:n Partner:in massieren und mit leicht erlernbaren, dehnenden und öffnenden Bewegungen durch das Wasser bewegen. Bei Paaren fördert diese Methode neben den gesundheitlichen Aspekten für Körper, Geist und Seele, die für alle Menschen zutreffen, zusätzlich auch eine neue Form der Intimität.

HEALING DANCE beinhaltetet Elemente aus WATSU, WATA und TRAGER Methode und zeichnet sich durch kraftvolle, hydrodynamische Wellenbewegungen aus, die einen sowohl über wie auch unter Wasser einen flow bilden.