baby-WATSU

Nahrung für die Seele von Anfang an

Entspannung, Spiel und Spaß für Eltern mit kleinen Kindern in 35 Grad warmem Wasser.

 

Eine Auszeit vom Alltagsstress nehmen, um präsenter und vitaler als Mama und Papa dasein zu können – für sich selbst, für das Kind und alle anderen Anforderungen im Familien- und Berufsleben. Freudig und spielerisch die Bindung zwischen Eltern und Kind spüren und stärken. Inmitten des Tages gemeinsam zur Ruhe kommen und das zu einer wohltuenden Gewohnheit im Familienalltag werden lassen: das ist eines der Ziele von Baby-WATSU. 

 

Die Freude am Spielen beginnt im Säuglingsalter und kann uns bis ins hohe Alter erhalten bleiben. Das Gefühl, sich in der Schwerelosigkeit des warmen Wassers entwickeln zu können, hat der Embryo noch im Bauch der Mutter als selbstverständlichen Zustand erlebt und fördert nach der Geburt die weitere Entwicklung des zentralen Nervensystems.

 


Baby-WATSU – sicher gehalten von der Mutter oder dem Vater erfährt das Baby im 35 Grad warmen Wasser eine ganz intensive Zuwendung und wird vielfältig stimuliert durch die Bewegungen des Wasser-Shiatsu (WATSU). Leichte Dehnungen durch rhythmische Schwingungen mit der Fließbewegung und gegen den Wasserwiderstand, sowie stille Momente stärken das Urvertrauen und das eigene Körperempfinden. 

Interaktive Begegnungselemente mit den anderen Babys fördern den frühen Dialog und unterstützen die Sozialkompetenz noch vor dem Spracherwerb, ebenso das Hören und Mitsingen (bei den älteren Kindern) der Sprach- und Singverse. 

 

Start und Ort:

  • Montag, 31.08.2020 – Kursreihe im Schwimmbad Wingst
 (Anfahrt)
  • Dienstag, 08.09.2020 – Kursreihe in  der Sole-Therme Otterndorf
 (Anfahrt)

Zusatzangebote im Mond-Café und in der Schule für Beziehung:

Entspannungseinheiten im Wasser und an Land, damit Paare für eine gute Balance sorgen und auch ihr eigenes Inneres Kind gut im Blick haben bzw. versorgen lernen:

  • Vortragsreihe über Paardynamiken und dem Inneren Kind 
  • Paartage "Zeit zu Zweit!" (26. Juli 2020), Eltern werden – Paar bleiben
  • Massagen erfahren und ein Stück loslassen (eine Insel schaffen bevor man reif dafür ist)
  • Entspannungtechniken üben und in den Alltag integrieren
  • Mond-Café mit externen ReferentInnen
  • Frühstücks-Dialoge zu alternativen Themen – mit vollwertigem Frühstück mit biologischen und regionalen Lebensmitteln